Vorhang auf für den neuen Markenauftritt der esatus AG

Thumbnail-Aktuelles_neuer_Markenauftritt

esatus, der Pionier für digitale Identitäten, setzt mit seinem neuen Markenauftritt auf Farbe und baut die Brücke in eine freiheitliche und selbstbestimmte Zukunft.

esatus, das innovative IT-Unternehmen mit langer DevOps Tradition und Fokus auf Information Security, sieht sich als Brückenbauer für die Digitalisierung. In einer Zeit, wo nichts mehr ohne das Internet geht, hat esatus es sich auf die Fahnen geschrieben, die digitale Welt für Unternehmen und Bürger nutzerfreundlich und sicher zu gestalten.

Im neuen Markenauftritt präsentiert sich esatus mit starken, modernen Farben als innovatives und am Menschen orientiertes Unternehmen, das mit einem hochmotivierten Team zukunftsgestaltende Technologien entwickelt. Gleichzeitig reflektiert die neue Corporate Identity die in langen Jahren gewachsene Firmenkultur. Freiheitliches Denken und Handeln sowie Präzision bei der Umsetzung werden bei esatus seit jeher großgeschrieben und von den Kunden geschätzt. Dies geht einher mit einem starken Teamgeist und dem Mut zur Authentizität.

Ein zentraler Baustein für zukunftssichere Digitalisierung ist die Self-Sovereign Identity (SSI) Technologie. Damit können alle einfacher und freier im Internet agieren, bei vollständiger Kontrolle über die eigenen Daten. Unsere Website möchte Kunden und interessierten Nutzern die Vorteile dieser Technologie jetzt noch anschaulicher machen. Daher werden dort nun im Praxisbetrieb erfolgreich implementierte Anwendungsfälle vorgestellt, die zeigen, dass SSI kein theoretisches Konzept ist, sondern bereits aktiv genutzt wird.

Jürgen Eichhöfer, CEO der esatus AG, ist von der neuen Corporate Identity überzeugt: „Darin spiegelt sich die rasante Entwicklung, die esatus in den letzten Jahren genommen hat. esatus ist schon lange Vorreiter und treibende Kraft bei innovativen Themen. Wir sind stolz, die Digitalisierung sicher zu gestalten – Made in Germany.“

„Als leidenschaftlicher Verfechter von Self-Sovereign Identity bestärkt mich die wachsende Nachfrage nach konkreten Implementierungen“, sagt CIO Dr. André Kudra und ergänzt: „Ich bin überzeugt, dass diese Technologie elementarer Bestandteil unserer digitalen Zukunft sein wird.“